4 Abfahrten, auf denen die Schenkel glühen 

Die Streif

Die wohl bekannteste Skipiste der Welt im Skigebiet KitzSki in Österreich. Nicht zuletzt bekannt durch den Ski-Weltcup, gehört sie zu den anspruchsvollsten Pisten.

Beim berühmten Hahnenkammrennen erreichen die Skirennfahrer Geschwindigkeiten von über 130 km/h und „stürzen“ sich fast im freien Fall – bei einem Gefälle bis zu 85 % – durch die Mausefalle die Piste herunter. Die Skipiste eignet sich daher nur für absolute Profis.

Einmal im Jahr findet in Kitzbühel das Hahnenkammrennen statt. Das Spektakel hat jedes Jahr fast 100.000 Besucher und 450 Millionen vor den Bildschirmen. Dieses Event gehört eindeutig zu den größten Wintersportevents, die es gibt.

 

Abfahrt 36

Die Abfahrt 36 befindet sich auf dem Pitztaler Gletscher in Österreich und gleicht einer Art „Autobahn für Skifahrer“.

Die Piste, mit einer Länge von rund 3 Kilometern, ist extrem breit, nicht zu steil oder zu flach und bietet die idealen Voraussetzungen für schnelles Skifahren.

Unser Tipp: Am besten fährt man hier Vormittags. 

A1

Im Skigebiet Katschberg im Salzburger Lungau kann man die wohl schönste Talabfahrt in Österreich erleben.

Wie der Name der Piste A1 schon sagt, ist sie tatsächlich mit einer Autobahn zu vergleichen. Die Piste ist rund 6 km lang und bestens geeignet zum Carven.

James Bond Piste

Die im Skigebiet Sölden befindliche Piste ist nicht zuletzt dank des James Bond Films „Specter“ international bekannt.

Die Gletscherstraße in Sölden, auf der die actionreiche Verfolgungsjagd mit dem Flugzeug gedreht wurde, wird mit rund 15 Kilometern im Winter zur längsten Skipiste in Österreich. Brennende Oberschenkel sind hier vorbestimmt 😉

JETZT SKIPASS

ONLINE KAUFEN!